Ronaldo und ich

Es ist das Halbfinale der Fußball-EM in Frankreich, gerade hat Ronaldo den Ball ins Tor geköpft. Ich gestehe, seit die Isländer, die Wildlinge Europas, nicht mehr mitspielen, ist es mir herzlich egal, wer gewinnt. Aber: solange EM ist, ist es unten am Strand abends schön leer. Weder bevölkern Heerscharen Frischverliebter noch einsame Wölfe den Flutsaum, die Kamera findet fast von alleine ihren Ausschnitt und  ein Weilchen später am PC ist da dann dieses Licht. Ich empfand es eher als blaugrau, die Kamera eher als rot-orange. In beiden Fällen aber als ruhig, und genau diese Ruhe brauche ich gerade sehr. Die vergangenen Wochen waren laut, viel zu laut. Klar, ich mag meinen Job und noch mehr die Knirpse, mit denen ich zu tun haben darf. Da stecken auch viel Freiheit, Chancen und Vielfalt drin, aber ohne Entspannung keine Anspannung. Darum:

IMG_2363

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s