„‚N Blog? Echt jetzt?“

So in etwa war die Reaktion, als ich vor einigen Jahren, es mögen schon an die sechs oder sieben sein, einer damals bloggenden Kommilitonin von meiner Idee berichtete.

„Da brauchste aber schon’n Thema. So einfach ist das nicht. Wenn du nicht weißt, wasse willst, dann lasses.“

Und was soll ich Dummerchen sagen? Das habe ich jahrelang erstmal so geglaubt. Zwar las ich zwischenzeitlich einen Haufen kleinerer und größerer Blogs, die scheinbar ziellos durch das WWW geisterten, manchmal interessant, oft sehr zielgruppenorientiert und hin und wieder auch für mich sehr langweilig waren, aber an dem Grundgedanken, dass ich das ja besser mal bleiben lassen sollte, hat sich ewig nichts geändert.

Diesen Sommer, wir wissen und sehen es hier live, hat sich das nun geändert. Wie und warum sich dieser rostige Nagel aus meinem Hirn gepellt hat, weiß ich nicht mehr, aber jetzt isser da, mein wunderschöner Blog!

Ich finde es ganz spannend, zu beobachten, wie sich dadurch meine Sprache verändert. Plötzlich denke ich vielmehr über unterschiedliche Satzanfänge und Füllwörter nach, probiere unterschiedliche Modi und Tempora aus und gucke mit einer Brille in die Welt, ob es da etwas gibt, über das ich schreiben möchte. Das macht Spaß!

Alteingesessene Blogger*innen mögen jetzt sagen: „Geschenkt! Been there, done that, bought the T-Shirt.“, aber für mich isses neu und aufregend. In meinem privaten Umfeld habe ich erst ganz ausgesuchten Personen von diesem Internetauftritt erzählt. Hin und wieder spült es jetzt Menschen von woanders hierher und ich freue mich wirklich über jede und jeden Einzelnen sehr!

…das wollte ich doch mal loswerden, bevor ich das nächste Mal ziellos etwas aus meinem Leben schreibe.

Holt jo munter un blied!*

2014-05-13 14.40.34

*Haltet euch gesund und fröhlich!

2 Gedanken zu “„‚N Blog? Echt jetzt?“

  1. blogbellona 24. September 2016 / 22:21

    ja, schön! 😀 ich habe damals bei blog.de angefangen, weiß nicht ob dir das was sagt. das war einfach eine tolle community und da ging es überhaupt nie um irgendwelche speziellen themen, zumindest nicht in meinem „blogfreundeskreis“. ich habe es immer geliebt, im alltag anderer zu stöbern, durch deren fenster zu schauen quasi. und so blogge ich auch schon immer. leider mussten wir alle von blog.de uns andere lösungen suchen, als die plattform am ende war. viele von uns trauern immer noch, es war einfach toll. kommentarschlachten, persönliche kontakte, treffen… nun sind einige noch hier bei wordpress und ziehen das ding weiter durch. nichts ist mehr wie es war. aber, was ich eigentlich sagen wollte: seit über 10 jahren blogge ich jetzt recht belangloses aus meinem leben. und ich fühle mich nicht, als würde das keine sau interessieren. ich glaube, man kann in vielen unterschiedlichen weisen bloggen, professionell mit thema oder einfach nur so. wichtig ist der spaß, den man daran hat. 🙂

    Gefällt mir

    • Postfriesin 25. September 2016 / 22:52

      Danke! Das ist ein toller Kommentar! Da werde ich nach acht Tagen Pause morgen doch mal wieder etwas schreiben
      !

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s